Hausmittel gegen Husten und Halsschmerzen – was hilft wirklich?

Hausmittel gegen Husten und Halsschmerzen gibt es so einige. Doch wenn die erste Erkältungswelle zuschlägt und manchmal auch das stärkste Immunsystem versagt, ist schnelle Hilfe geboten. Meist handelt es sich um harmlose grippale Infekte, die von Viren ausgelöst werden. Antibiotika sind hier nutzlos, und in aller Regel kann der Körper mit den Erregern allein fertig… Weiter »

Einen wohltuenden Aufguss bei Halsschmerzen kann man ganz einfach aus frischem Ingwer zubereiten

Neue Studie: Fertiggerichte machen nicht nur dick, sie gefährden auch die Versorgung mit Vitaminen

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen zu vorverarbeiteten Lebensmitteln, sog. Convenience Food-Produkten. Doch die Ernährung mit industriell vorgefertigten Lebensmitteln macht nicht nur dick, wie eine im Mai 2019 veröffentlichte amerikanische Studie zeigt. Fertiggerichte haben auch weniger Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und können zu einem Nährstoffmangel beitragen. Um rund zwei Prozent steigt der jährliche Verbrauch von… Weiter »

Immer mehr Menschen in Deutschland greifen zu vorverarbeiteten Lebensmitteln | Bild: Yvonne Bogdanski - Adobe Stock

Mango senkt hohen Blutzucker bei Übergewicht

Mangos zum Senken des Blutzuckers? Zumindest im Fall der häufigen Kombination „Übergewicht und hoher Blutzucker“ ist diese Wirkung in einer Studie nachgewiesen worden. Die Mango gilt als gesund: Sie ist reich an Vitamin B, C, E und Kalium, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen und gehört zu den carotinreichsten Obstsorten. Ob der tägliche Genuss von Mangos auch… Weiter »

Ballaststoffe in Lebensmitteln: Kann eine ballaststoffreiche Ernährung das Leben verlängern?

Wer sich ballaststoffreich ernährt, kann länger leben, ergab eine Studie. Einer der vielen Gründe, die diskutiert werden, kann der Beitrag der  Ballaststoffe auf die Darmgesundheit sein. Als Richtwert empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 30 Gramm Ballaststoffe pro Tag für Erwachsene. Welche Lebensmittel haben viele Ballaststoffe? Was ist der Unterschied zwischen löslichen und unlöslichen Ballaststoffen?… Weiter »

Ballaststoffe in Lebensmitteln: Kann eine ballaststoffreiche Ernährung das Leben verlängern?

Unerklärlich schnelle Gewichtszunahme? Stress kann die Ursache sein

Zunehmen durch Stress ist keine Seltenheit. Schuld daran ist nicht ein erhöhtes Verlangen nach Fast Food, Snacks und Süßigkeiten, sondern ein besonderer Dickmacher: Stresshormone! Stress hat einen erheblichen Einfluss auf unseren Stoffwechsel. Es gibt also einen Zusammenhang zwischen Psyche und Gewicht. Folglich spielt neben der Ernährung auch Stressreduktion eine wichtige Rolle für ein gesundes Gewicht…. Weiter »

Wie gefährlich ist Schimmel auf Lebensmitteln?

Weißer Schimmel auf Lebensmitteln entsteht durch Feuchtigkeit und Wärme. Zu sehen ist aber nur die Blüte des Schimmels. Das gesamte Geflecht des Schimmelpilzes ist mit bloßem Auge nicht sichtbar. Daher empfehlen Experten, verschimmelte Lebensmittel wegzuwerfen. Hat man versehentlich Schimmel gegessen, treten meist keine Symptome auf. Geschieht das aber häufiger, kann Schimmel ernste Folgen für die… Weiter »

Weißer Schimmel auf Lebensmitteln ist gefährlich. Einmal aus Versehen Schimmel gegessen ist nicht unbedingt schlimm. Symptome können aber auftreten, wenn Schimmel häufiger gegessen wird.

Vitamin D und Magnesium: Mangel mit Folgen

Zwischen Vitamin D und Magnesium gibt es eine Wechselwirkung. Der Körper kann Vitamin D nur verwerten, wenn ausreichend Magnesium vorhanden ist. An der Umwandlung von Vitamin D in seine aktive Form ist Magnesium beteiligt. Ein Magnesium-Mangel kann daher zu einem Vitamin D-Mangel führen und umgekehrt Vitamin D in sehr hohen Dosen einen Magnesium-Mangel verursachen. Das… Weiter »

Um einem Magnesium-Mangel vorzubeugen, reicht eine ausgewogene Ernährung aus. Magnesium enthalten zum Beispiel Vollkornprodukte und Pilze.

Sinkt der Nährstoffgehalt in Lebensmitteln?

Sinkender Nährstoffgehalt in Lebensmitteln gehört zu den gravierenden Folgen des Klimawandels. So reduziert ein erhöhter CO2-Gehalt in der Atmosphäre sowohl den Nährstoffgehalt in bestimmten Pflanzen, beispielsweise Eisen und Zink in Reis und Getreide, als auch den Vitamingehalt in Obst und anderen Lebensmitteln. Neben dem Klimawandel liegt das nach Expertenmeinung allerdings auch an der modernen Lebensmittelverarbeitung…. Weiter »

Brot ist ein guter Mineralstofflieferant. Aufgrund des Klimawandels nimmt der Nährstoffgehalt in pflanzlichen Lebensmitteln jedoch Untersuchungen zufolge ab.

Gesunde Nüsse: Eine Handvoll täglich schützt das Herz

Nüsse sind gerade im Winter ein beliebter Snack. Zwar sind Nüsse wahre Kalorienbomben, in Maßen genossen aber sehr gesund. Mit ihrem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen helfen sie, das Herz gesund zu halten. Gesunde Ernährung: Wer Nüsse nicht zusätzlich, sondern anstelle von Süßigkeiten oder Chips nascht, kann sogar abnehmen. … Weiter »

Nüsse: Kalorien mit Wirkung: Besonders Walnüsse gehören zu einer gesunden Ernährung dazu. Sie sind reich an Ballaststoffen, Magnesium, ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien.

Homocystein mit B-Vitaminen senken

Kennen Sie Ihren Homocystein-Wert? Eine geringe Menge dieser Aminosäure hat jeder Mensch im Blut. Ein zu hoher Homocystein-Spiegel kann allerdings problematisch sein und gilt als Risikofaktor für Erkrankungen wie zum Beispiel Herzinfarkt, Schlaganfall und auch Demenz. Zum Abbau werden die B-Vitamine B6, B12 und Folsäure benötigt. Ein Vitaminmangel gilt daher als Hauptursache für erhöhte Homocystein-Werte…. Weiter »

Um einem Vitamin B-Mangel vorzubeugen, ist der Verzehr von Salat und grünem Gemüse ebenso wichtig wie Eier- und Milchprodukte, Fleisch (vor allem Leber), Fisch, Kartoffeln und Bananen. Vitamin B-Mangel kann zu erhöhten Homocystein-Werten führen, einer möglichen Ursache für Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz.