Bluthochdruck natürlich senken

20 bis 30 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Bluthochdruck. Durch die Erkrankung, von der auch immer mehr junge Menschen betroffen sind, kann es zu Herzinfarkten oder Schlaganfällen kommen. Der „Focus“ zeigt in einem Bericht, welche Alternativen es zu einer medikamentösen Behandlung gibt. Die Naturapotheke liefert beispielsweise Weißdorn. Hilfreich sind aber auch Akupunktur, Bewegung oder die Vermeidung von Drogen wie Nikotin oder Alkohol. | Bild: Monkey Business – fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Lebenserwartung in Deutschland: gestiegen, aber nicht gesünder

Eine gestiegene Lebenserwartung weltweit bedeutet nicht gleichzeitig, dass wir auch gesünder leben. In der Infografik zeigt die Medigo GmbH anhand von Daten der Weltgesundheitsorganisation, dass die Zahl der „schlechten Gesundheitsjahre“ gestiegen ist. Zur Berechnung wurde die gesunde Lebenserwartung von der tatsächlichen Lebenserwartung abgezogen. Die Lebenserwartung in Deutschland ist ebenfalls gestiegen, aber auch die schlechten Gesundheitsjahre…. Weiter »

In nahezu jedem Land ist seit Beginn des 21. Jahrhunderts die Lebenserwartung gestiegen.

Rundumschlag für die Gesundheit

Der „Hessische Rundfunk“ fasst auf seinen Onlineseiten zwölf Tipps für die persönliche Gesundheit zusammen. Die Aufstellung liefert im Wesentlichen nichts Neues, ist aber in dieser Form übersichtlich und neu. In zwölf Kapiteln reichen die Anregungen von Ernährung (z. B. Gluten vermeiden) über ausreichende Bewegung (der „Sitzkrankheit“ entgegenwirken“) bis hin zu alternativen und neuen Behandlungsmethoden (etwa der Reizstromtherapie). | Bild: Westend61 – Strandperle

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Ernährung allein macht nicht gesund

Die „Neue Zürcher Zeitung“ beklagt in einem Kommentar, dass über die Ernährung viel „Unsinn“ im Umlauf sei, wozu auch die Wissenschaft beitrage. Als eklatantes Beispiel wird die Light-Produkte-Welle herangezogen. Egal ob Transfette oder Fruchtzucker, bei der Beurteilung von Lebensmitteln würde oft das Ganzheitliche vergessen. Dabei seien unter anderem Bewegung, Ernährung, Gene und soziale Faktoren gemeinsam ausschlaggebend für die Gesundheit. | Bild: Floydine – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)