Zwischen Arbeit und Familie: Wieso die Doppelbelastung immer mehr überforderte Mütter hervorbringt

Die Frau von heute ist Managerin für alles. Dahin entwickelt sich zumindest ihr Selbstverständnis: Eine Super Woman, die souverän mit verschiedensten Rollen jongliert, spontan zwischen Leistungsbereitschaft im Job, Pausenbroten für die Kinder und Pflege ihrer eigenen daheimgebliebenen Eltern hin- und herjettet. Dabei ist sie stets guter Laune und ein durchoptimiertes Wesen, das keine Pausen benötigt…. Weiter »

Warnzeichen dafür, dass die Doppelbelastung aus Arbeit und Familie zu hoch ist, sind beispielsweise Reizbarkeit und Schlafstörungen.

Wechseljahre bei Frauen: Wenn die Emotionen Achterbahn fahren

Die Wechseljahre sind eine Zeit der hormonellen Veränderungen. Sie haben nicht nur Auswirkungen auf den Körper, sondern auch auf Psyche und Stimmung. Manche Frauen fühlen sich in dieser Zeit niedergeschlagen. Andere sind ständig gereizt, nervös oder schlecht gelaunt. Gegen die emotionale Achterbahnfahrt gibt es sanfte Hilfe aus der Natur. Etwa ab dem 40. Lebensjahr erleben… Weiter »

Durch einen abnehmenden Progesteronspiegel werden in den Wechseljahren vermutlich Probleme im Verdauungstrakt verursacht, die bei manchen Frauen zu Übelkeit führen.

Wie der Mensch in der Natur Kraft schöpft

Immer mehr Menschen verbringen ihre Freizeit in der Natur. Mit dem nahenden Frühling boomen wieder Natursportarten einschließlich des früher verpönten Wanderns. Die Natur tut dem Menschen gut. Und das nicht nur wegen der reinen Entspannung. Studien der vergangenen Jahre haben eine Vielzahl von Ergebnissen zu den positiven Auswirkungen der Natur auf den Menschen zutage gefördert…. Weiter »

Laut einer Studie können schon fünf Minuten in der Natur für die Erholung der geistigen Kräfte sorgen.