Bilsenkraut – vom Hexenkraut zum bewährten Arzneimittel

Bilsenkraut hat sowohl als Gift- als auch als Heilpflanze eine lange Tradition. Es gilt als eines der ältesten Narkosemittel der Welt und diente in seiner Geschichte bereits als Schlaf- und Schmerzmittel ebenso wie zur Behandlung von Geschwüren, Krämpfen und Blutungen. Heute steht die entkrampfende und beruhigende Wirkung des Bilsenkrauts im Vordergrund. Diese weiß Hevert schon… Weiter »

Bilsenkraut

Blauer Eisenhut – früher Pfeilgift, heute Chance für Mensch und Natur

Blauer Eisenhut gilt als die giftigste Pflanze Europas. In früheren Zeiten wurde die Pflanze als Pfeilgift und für Mordanschläge verwendet. Heute ziert der Blaue Eisenhut so manches Beet– so auch den Heilpflanzengarten von Hevert. Auch auf den firmeneigenen Heilpflanzenfeldern wird das Blaue Eisenkraut kultiviert. Denn das Hahnenfußgewächs ist in der Homöopathie und traditionellen Medizin auch… Weiter »

Eisenhut

Belladonna – die „Schöne Frau“ für zu heiße Nächte

Belladonna, die Schwarze Tollkirsche, ist in der Homöopathie eines der wichtigsten Mittel gegen Fieber und Entzündungen. Deshalb findet sich die „Schöne Frau“ nicht nur im Hevert-Heilpflanzengarten sondern wird auch auf firmeneigenen Feldern kultiviert.  . Doch Vorsicht: Die Giftpflanze verursacht Euphorie, Rauschzustände und Halluzinationen. Im Mittelalter zählte sie neben Bilsenkraut und Stechapfel zu den klassischen „Hexendrogen“…. Weiter »

Belladonna

Passionsblume – Beruhigungspflanze mit kuriosem Namen

Die Passionsblume stammt aus Amerika, und bereits die Azteken wussten um ihre beruhigende Wirkung. Seit dem 20. Jahrhundert ist Passiflora incarnata in Europa als offizielle Arzneipflanze anerkannt und ist auch im Hevert Heilpflanzengarten zu finden. 2021 wurde Passionsblumenkraut bei Hevert  auch für die eigene Produktion geerntet. Denn pflanzliche Präparate mit Passionsblumen-Extrakt stellen in der Behandlung… Weiter »

Passiflora incarnata

Tigerlilie – die Exotin gegen Frauenleiden

Die Tigerlilie ist ein wichtiges Frauenmittel der Homöopathie bei Wechseljahrsbeschwerden. Auch bei nervösen Herzbeschwerden, großer Gereiztheit oder Unruhezuständen ist die Tigerlilie angezeigt. In der chinesischen Medizin wird die ins Auge stechende Pflanze schon seit mehr als 2000 Jahren eingesetzt. Nun ziert sie auch den Hevert-Heilpflanzengarten. Die Tigerlilie und ihre Geschichte Die Tigerlilie stammt ursprünglich aus… Weiter »

Tigerlilie

Die Königskerze – Lichtblick bei Atemwegserkrankungen mit Husten

Die Königskerze, eine beliebte Heilpflanze zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, ragt mit ihrem auffallenden Wuchs und der leuchtenden Farbe ihrer Blüten förmlich aus dem Heilpflanzengarten von Hevert heraus. Doch wussten Sie, dass auch auf dem firmeneigenen Gelände  von Hevert-Arzneimittel bereits seit 2014 eigene Heilpflanzen kultiviert werden? Der Hevert-Heilpflanzengarten Alles begann im Mai 2004, als das Gärtnerteam… Weiter »

Königskerze

Mariendistel – ein Segen für Leber und Gallenblase

Die Mariendistel ist eine der mehr als 20 Heilpflanzen aus dem Hevert Heilpflanzengarten.  Ihre leberschützende Wirkung hat sich in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt. Ein wichtiges Prinzip für die Anwendung der Mariendistel in der Volksheilkunde ist zweifellos die Signaturenlehre, die schon Hildegard von Bingen anwandte. Die Mariendistel und ihre Geschichte Man geht davon aus, dass die… Weiter »

Mariendistel