Antibiotika und Vitamin D: Abwehrkräfte stärken, Antibiotika-Resistenzen vermeiden

Die Zahl der Antibiotika-Resistenzen wächst weltweit rasant. In vielen Ländern breiten sich Bakterien aus, die gegen Antibiotika immun sind. Um Antibiotika-Resistenzen zu vermeiden, suchen Forscher nach neuen Antibiotika. Und sie sind im menschlichen Körper fündig geworden. Gegen Krankheitserreger setzen unsere Immun-, Haut- und Schleimhautzellen gewissermaßen körpereigene Antibiotika frei. Vitamin D spielt dabei eine wichtige Rolle…. Weiter »

Antibiotika-Resistenzen vermeiden: Hilfe kommt aus dem Immunsystem in Form antimikrobieller Peptide. In therapeutisch stabile Form gebracht, sind sie eine wirksame Alternative und besitzen darüber hinaus nicht die Nebenwirkungen von Antibiotika.

FOMO – die Angst etwas zu verpassen

„FOMO” (Englisch: Fear of missing out), oder die Angst, etwas zu verpassen, nimmt in den modernen Gesellschaften stetig zu. Facebook, Twitter, WhatsApp und Liveblogs geben einen tiefen Einblick in den Alltag von Freunden und zeigen uns immerzu, was wir selbst gerade nicht erleben. Hinter FOMO stecken aus psychologischer Sicht oft Bindungsstörungen und der digitale Lebensstil…. Weiter »

FOMO ist die Bezeichnung für eine moderne zivilisatorische Form der Angst: die Angst etwas zu verpassen! Sie steht in Verbindung mit einer Form von sozialem Aktionismus in den digitalen Medien. Die Erfahrungen der Community zu kommentieren, zu liken oder zu teilen, bedeutet, an diesen Erfahrungen teilzuhaben, zur Gemeinschaft dazu zu gehören. Hinter der FOMO stecken also Verlustängste, die Angst, den sozialen Anschluss zu verlieren.

Silent Inflammation durch Stress: Verborgene Entzündungen können Schlafstörungen und Depressionen verursachen

Mit „silent inflammation“ werden Entzündungen bezeichnet, die unbemerkt im Körper existieren. Sie bleiben bei einer konventionellen Blutuntersuchung meist unentdeckt, da das Blutbild keine auffälligen Hinweise auf eine Entzündung zeigt. Sie schwächen das Immunsystem und richten auf Dauer im Körper Schaden an. Neuere Forschungen bringen die stille Entzündung auch mit Depressionen, Stress und Schlafstörungen in Zusammenhang…. Weiter »

Stress, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, aufgewühlt sein deuten häufig auf eine depressive Verstimmung hin. Die Umschaltstelle kann hierbei in einer „silent inflammation“ liegen. Sogenannte stille, im Blutbild nicht auf Anhieb erkennbare Entzündungen werden durch Stress gefördert, haben ihrerseits aber durch Hemmung der Serotoninbildung Einfluss auf die Entstehung einer Depression.

Kalkschulter: Mit Homöopathie gegen Schulterschmerzen

Da für das Erscheinungsbild der Kalkschulter verschiedene, auch sportbedingte Belastungen infrage kommen, bedarf es der Abklärung durch Orthopäden. | Bild: Nejron Photo – FotoliaRund zehn Prozent der Deutschen leiden an einer Kalkschulter (Tendinosis calcarea). Gut die Hälfte der Betroffenen hat erhebliche Beschwerden: Durch die Kalkablagerungen in der Rotatorenmanschette kann es zu Entzündungen und starken Schmerzen… Weiter »

Schmerzmittelmedikation, Stoß- und Ultraschallwellentherapie, aber auch Homöopathie gehören zu den Behandlungsmöglichkeiten bei einer Kalkschulter.