Schnupfen mit gelbem Schleim: nicht unbedingt eine bakterielle Infektion

Farblos, gelb oder grünlich: Schleim, der bei einer Erkältung aus der Nase kommt, kann sich im Laufe des Infekts verfärben. Früher galt gelber Nasenschleim als eindeutiger Hinweis auf eine Infektion mit Bakterien. Heute weiß man, dass die Farbe allein nicht sicher auf Bakterien hinweist. Gelber Schnupfen kann auch mit Hausmitteln und Homöopathie sanft gelindert werden…. Weiter »

Mit hoher Wahrscheinlichkeit spielen abgestorbene Immunzellen und andere Abfallprodukte der Immunabwehr bei der Farbe des Gelben Schnupfens eine Rolle.

Antibiotikaresistenz: Superkeime bei Gonorrhoe

Jährlich stecken sich weltweit rund 78 Millionen Menschen mit Gonorrhoe an. Die allgemeinsprachlich „Tripper“ genannte Erkrankung wird durch Bakterien über die Schleimhäute der Harn- und Geschlechtsorgane übertragen. Nun warnt die Weltgesundheitsorganisation WHO davor, dass neue Erregerstämme vollkommen resistent gegenüber Antibiotika geworden sind. Über die Superkeime berichtet die „Deutsche Welle“ online. Der Beitrag enthält auch einen Podcast. | Bild: Alexander Raths – fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Propolis – das Antibiotikum aus dem Bienenstock

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Propolis ist lange bekannt: Propolis wirkt wie ein Breitbandantibiotikum und wird von Bienen zum Schutz des Bienenstocks vor Bakterien, Viren und Pilzen hergestellt. Auch heute ist das Interesse am Bienenkittharz ungebrochen: es wirkt antiviral, antibakteriell, fungizid (1) und entzündungshemmend. Die immunmodulierenden, antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften von Propolis sind Gegenstand aktueller Forschung…. Weiter »

Die immunmodulierenden, antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften von Propolis sind Gegenstand aktueller Forschung.

MRSA: Viren bekämpfen multiresistente Keime

Etwa 40.000 Menschen sterben nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene an den Folgen einer Infektion durch multiresistente Keime (MRSA), berichtet die „ARD“ in einem TV-Beitrag. Zur Bekämpfung der Keime hat die Medizin nun einen etwa 100 Jahre alten Ansatz aus den Schubladen geholt: die Phagentherapie. Die resistenten Erreger werden hier mit bestimmten Viren bekämpft. Allerdings ist die Therapie noch teuer. | Bild: Science Photo Library – ARNO MASSEE – Gettyimages

Schauen Sie hier das Video an (mehr …)