Fünf Tipps gegen brüchige Nägel

Unschön, nervig und manchmal schmerzhaft – brüchige Nägel bringen so manchen zum Verzweifeln. Das Onlineportal „gofeminin“ hat Ratschläge zusammengetragen, die gegen brüchige Nägel helfen sollen. Allen voran wird der optimierte Vitaminhaushalt genannt. Die Ernährung sollte demnach reich an B-Vitaminen und Vitamin C sein. Aber auch das Credo „Feilen statt schneiden“, natürliche Nagellackentferner oder regelmäßige Ölbäder gehören zu den Tipps.| Bild: Tomasz Papuga – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Vitaminmangel am Gesicht erkennbar

Die „Brigitte“ berichtet online darüber, dass ein Vitamin- und Mineralstoffmangel deutliche und erkennbare Spuren im Gesicht hinterlässt. Geschwollene Augen etwa, wenn sie zum Dauerzustand werden, deuten auf einen Jodmangel hin. Blasse Haut kann durch einen Vitamin B12-Mangel verursacht werden. Der Beitrag führt drei weitere Anzeichen auf und gibt jeweils wertvolle Ernährungstipps, wie die Symptome vermieden werden können. | Bild: frittipix – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Autismus durch Nährstoffmangel?

Autismus ist eine neurologische Entwicklungsstörung, die sich bei Betroffenen unterschiedlich auswirkt und komplexe Symptome hervorruft. Die Informations- und Wahrnehmungsverarbeitung ist gestört, was sich auf die Entwicklung der sozialen Interaktion, der Kommunikation und des Verhaltensrepertoires auswirkt. Forscher arbeiten daran, mögliche Zusammenhänge zwischen Autismus, dem Immunsystem und Mikronährstoffen wie Vitamin B6, Vitamin D oder Zink zu finden…. Weiter »

Autisten haben Schwierigkeiten, mit ihren Mitmenschen kommunizieren, da sie die emotionalen Signale ihrer Mitmenschen nicht entschlüsseln können.

Vitamin D: Es kann mehr als gedacht

Dass Vitamin D eine wichtige Rolle im Körper spielt, ist bekannt. Ärzte der „Asklepios Orthopädische Klinik“ Lindenlohe haben nun herausgefunden, dass Vitamin D auch verschleißbedingte Wirbelsäulenerkrankungen beeinflusst. Nach der Studie hatten rund 86 Prozent der Patienten, die sich deshalb einer Operation unterzogen, nicht genug Vitamin D im Blut. Über die Untersuchung mit 400 Patienten berichtet die „Mittelbayerische Zeitung“. | Bild: Picture-Factory – fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)