Vitamin-D-Mangel und Depressionen: Mikronährstofftherapie vielversprechend

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Problemen. Sie zeigen sich an Symptomen wie Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit und einem Gefühl der Leere. Nach Meinung von Experten stehen Depressionen und auch Burnout in engem Zusammenhang mit einem Vitamin D-Mangel. Eine Mikronährstofftherapie mit Vitaminen und Mineralstoffen kann bei Depressionen durchaus Wirkung zeigen. Die Hoffnung besteht darin, mangelhafte Versorgungszustände auszugleichen…. Weiter »

Die Behandlung mit Vitaminen wie Vitamin D und Spurenelementen kann bei Menschen mit Depression und Burnout erfolgversprechende Resultate erzielen.

Internetsurfen und Vitamin D-Mangel machen dick

Viele Menschen fragen sich, warum sie trotz aller Bemühungen ihre Pfunde nicht losbekommen. Dass es dafür recht ungewöhnliche Erklärungen geben kann, zeigt das Microsoft-Nachrichtenportal „MSN“. Neben dem übermäßigen Einsatz von oft hochkalorischem Fitness-Food überrascht zum Beispiel, dass langes Internetsurfen das Abnehmen erschwert, da dabei oft genascht wird. Aber auch Vitamin D-Mangel, Passivrauchen oder das Nachkochen von Fernsehgerichten hindern. | Bild: peshkova – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Astronauten mangelt es an Vitamin D

Längst ist es keine Utopie mehr. Der Mensch macht sich auf den Weg zum Mars. Mehrere Länder und Unternehmen wollen in naher Zukunft, den roten Planeten erkunden. Doch wie wirkt sich eine solch lange Reise auf den menschlichen Körper aus? Wie können die Folgen von zu wenig UV-Licht, etwa Vitamin D-Mangel, ausgeglichen werden? Die „Berliner Zeitung“ berichtet davon, wie Wissenschaftler die Auswirkung einer langen Reise durch das All simulieren. | Bild: Vadimsadovski – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Autismus durch Nährstoffmangel?

Autismus ist eine neurologische Entwicklungsstörung, die sich bei Betroffenen unterschiedlich auswirkt und komplexe Symptome hervorruft. Die Informations- und Wahrnehmungsverarbeitung ist gestört, was sich auf die Entwicklung der sozialen Interaktion, der Kommunikation und des Verhaltensrepertoires auswirkt. Forscher arbeiten daran, mögliche Zusammenhänge zwischen Autismus, dem Immunsystem und Mikronährstoffen wie Vitamin B6, Vitamin D oder Zink zu finden…. Weiter »

Autisten haben Schwierigkeiten, mit ihren Mitmenschen kommunizieren, da sie die emotionalen Signale ihrer Mitmenschen nicht entschlüsseln können.