Sanfte Darmreinigung: Der Darm hat es sich verdient

Der Darm leistet täglich Erstaunliches. Alles, was wir zu uns nehmen, muss durch ihn hindurch. Dabei versorgt er uns mit lebenswichtigen Nährstoffen und Heilmitteln. Außerdem kümmert sich der Darm um unsere Gesundheit: er beherbergt den Löwenanteil unseres Immunsystems. Generell schenken wir dem Darm zu wenig Aufmerksamkeit. Eine sanfte Darmreinigung dankt er uns auf vielfältige Weise…. Weiter »

Entgiften, Entschlacken, Entwässern, Entsäuern: Schutz vor Erkältungen und vielem mehr

Ein starkes Immunsystem schützt den Körper vor Krankheiten wie etwa einer Erkältung. Die Ansammlung belastender Stoffe durch Ernährung und Umwelteinflüsse mindert aber die Körperabwehr. Entgiften und Entschlacken wirken dann wahre Wunder, etwa mit einer homöopathischen Detox-Kur. Auch das Entschlacken mit Fasten oder Entsäuern und Entwässern mit Detox-Yoga, Thalasso oder Zitronenwasser kann das Immunsystem oftmals stärken…. Weiter »

Den Körper zu entgiften, beispielsweise auf homöopathischem Wege, kann helfen, schädliche Stoffe aus dem Körper zu spülen.

Ausleitung: Den Körper vom Schwermetall Amalgam befreien

Wie giftig sind Amalgamfüllungen wirklich? Amalgam war lange Zeit das wichtigste Füllmaterial der Zahnmedizin, geriet jedoch aufgrund seines Quecksilberanteils alsbald in die Kritik. Besonders wenn amalgamhaltige Zahnfüllungen entfernt werden sollen, können größere Mengen Quecksilber in den Körper gelangen. Oft wird daher eine Ausleitung von Amalgam empfohlen. Als Ausleitungsverfahren eignet sich zum Beispiel die sanfte Naturheilkunde…. Weiter »

Die inneren Organe können bei der Ausleitung des Schwermetalls Amalgam unterstützt werden.

Detox: Mit Ausleitung Leber und Nieren unterstützen

Sich selbst reinigen zu können ist eine erstaunliche Fähigkeit unseres Körpers. Beim Kontakt mit schädlichen Stoffen treten Leber, Niere und das Lymphsystem in Aktion und schwemmen die Toxine aus dem Körper heraus. Detox-Kuren unterstützen Leber, Niere und Lymphe dabei, Ihre Funktion auszuführen. Unter Experten sorgt das aber für Kontroversen. Jedoch haben die Ausleitungen positive Effekte…. Weiter »

Maßnahmen zur Entgiftung wie etwa Detox-Kuren können die Nierenfunktion unterstützen.

Hilfe bei chronischer Darmerkrankung: mit Detox und Heilfasten die Darmflora sanieren

Die Darmflora wird zunehmend als Spiegel der Gesundheit gesehen. Durch unseren Lebensstil, bestimmte Medikamente und schlechte Ernährungsgewohnheiten gerät sie bei immer mehr Menschen aus dem Gleichgewicht. Akute und chronische Darmerkrankungen wie Durchfall oder Reizdarm sind mögliche Folgen. Die gute Nachricht: wir können durch unsere Essgewohnheiten und eine bewusste Lebensweise selbst auf unsere Darmgesundheit Einfluss nehmen…. Weiter »

Vor einer Heilfastenkur helfen Detox und homöopathische Mittel, den Darm zu entleeren und Giftstoffe auszuschwemmen.

Das Lymphsystem anregen: Die Frühjahrskur, die Erkältungen vorbeugt

Das Lymphsystem ist Teil unseres Immunsystems und hat im Körper eine reinigende und entgiftende Funktion. Wer wiederum oft erkältet ist, sich ständig müde fühlt und zu Schwellungen in Gesicht oder Beinen neigt, bei dem arbeitet möglicherweise das Lymphsystem nicht optimal. Eine Aktivierung des Lymphsystems entgiftet den Körper, mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte und beugt Erkältungen vor…. Weiter »

Entgiftung mit Schwefel

Schwefel ist schon lange für seine heilenden Eigenschaften bekannt. Äußerlich werden Schwefelbäder und -salben bei Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt. Innerlich spielt Schwefel eine wichtige Rolle bei der Entgiftung. Gegen die normale Belastung mit Alltagsgiften reicht körpereigenes Entgiften durch Leber und Nieren aus. Ein anderer Fall sind jedoch Schwermetalle wie etwa Quecksilber…. Weiter »

Der Körper des Menschen enthält pro Kilogramm Körpergewicht mindestens 50 Milligramm Schwefel beziehungsweise Sulfur.

Versteckter Alkohol in Lebensmitteln

Alkohol gilt in unserer westlichen Kultur als ein gesellschaftlich toleriertes Genussmittel. Zwar ist er neben Nikotin auch das am weitesten verbreitete Suchtmittel, doch durch seinen kulturgeschichtlichen Hintergrund wird Konsum von Alkohol eher bagatellisiert. Dies dürfte auch die Ursache dafür sein, dass geringe Mengen von Alkohol in den verschiedensten alkoholfreien Produkten und Lebensmitteln zu finden sind…. Weiter »

Versteckter Alkohol in Lebensmitteln wird wahrscheinlich aus kulturhistorischen Gründen hierzulande kaum als Problem angesehen.

Wasser in den Beinen: was tun?

Der Volksmund bezeichnet das Beinödem oft als Wasser in den Beinen. Nach einem langen Tag im Büro oder draußen sammelt sich bei vielen Menschen vermehrt Flüssigkeit in den unteren Körperregionen und dies führt an Unterschenkeln und Füßen zu Schwellungen. Im Sommer verstärkt sich das Problem oftmals. Was kann man gegen Wasser in den Beinen tun?… Weiter »

Vereinfacht lässt sich sagen, dass einseitige Beinödeme eher mit Durchblutungsstörungen der Arterien, Lymphödemen oder mit einem Venenleiden in Verbindung gebracht werden.

Leberwerte senken – Entgiften tut gut

Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan in unserem Körper und steuert chemische Prozesse. Sie sorgt zudem für die Ausscheidung von schädlichen Stoffen. Ein ungesunder Lebensstil mit fetthaltiger Ernährung und Alkohol kann jedoch zu erhöhten Leberwerten und schließlich zur so genannten Fettleber führen. Ein Regelmäßiges Entgiften der tut der Leber gut, es kann erhöhte Werte senken…. Weiter »