Heuschnupfen bei Kindern: die 3 besten Tipps

Untersuchungen der Kinder- und Jugend-Gesundheitsstudie (KiGGS) zufolge leiden etwa 10 % der Kinder bis 17 Jahren mindestens einmal während der Kindheit an den Symptomen eines Heuschnupfens, mit steigender Tendenz. Dazu gehören tränende und juckende Augen, plötzlicher Husten und Atemnot. Hier finden Sie wirksame Heuschnupfenmittel und wertvolle Tipps, um bei Ihren Kindern den Heuschnupfen zu lindern…. Weiter »

Um das Immunsystem von Kindern frühzeitig zu trainieren, empfehlen sich Aufenthalte auf Bauernhöfen.

Homöopathie bei Flugangst

Viele Menschen sind von Flugangst betroffen. Selbst so mancher Vielflieger reagiert vor dem Abflug mit innerer Unruhe begleitet von Herzrasen, Schweißausbrüchen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Krämpfen oder Schwindel. Aufgrund von Flugangst werden jährlich 10 Millionen Dienstreisen annulliert. Auch Kinder können in die Angstspirale geraten. Die Homöopathie hält jedoch verschiedene Mittel gegen die Angst vor dem Fliegen bereit…. Weiter »

Die denkbar schlechtesten Mittel, um die Flugangst zu bekämpfen, sind die Betäubung mit Alkohol und Psychopharmaka sowie die komplette Vermeidung von Flügen.

Ohrenschmerzen durch Sinusitis

Eine Nasennebenhöhlenentzündung ist für die Betroffenen sehr unangenehm. Doch können zu einer Sinusitis Heiserkeit, Husten oder Schmerzen in der Stirn, hinter den Augen und sogar Ohrenschmerzen hinzukommen. Eine gestörte Belüftung der eustachischen Röhre ist nur eine Möglichkeit, wie eine Nasennebenhöhlenentzündung Ohrenschmerzen auslösen kann. Gegen Ohrenschmerzen helfen altbewährte Hausmittel wie der Zwiebelwickel, aber auch homöopathische Mittel…. Weiter »

Untersuchungen haben gezeigt, dass Antibiotika bei einer Nasenhöhlenentzündung nur begrenzt wirksam sind. Hausmittel können also die bessere Wahl sein.

So schützen Sie sich vor Reisediarrhö

In der kalten, dunklen Jahreszeit zieht es viele Deutsche in die Ferne. Endlich Sonne, Strand und Meer und dann das: Plötzliche Übelkeit, schneidende Krämpfe im Unterleib und Durchfall. Eine Reisediarrhö macht vielen Fernreisenden zu schaffen. Klimaumstellung, Zeitverschiebung, ungewohnte Speisen sowie niedrige Hygienestandards können den Darm strapazieren. Obwohl meist harmlos, kann Reisedurchfall den Urlaub ziemlich vermiesen…. Weiter »

Reisediarrhö ist einer der häufigsten Urlaubsbegleiter. Sie wird meistens durch Bakterien in Speisen oder Wasser verursacht.