Schlafstörungen werden zur Volkskrankheit

Immer mehr Menschen können nachts nicht durchschlafen. Schätzungen zufolge betrifft die Volkskrankheit mittlerweile ein Viertel aller Deutschen. Auf Dauer können die Schlafstörungen krank machen. Die „ARD“ hat daher ein umfangreiches Dossier zusammengestellt. Die Themen reichen hierbei von den Folgen eines Schlafmangels über die Gefahr der Abhängigkeit von Schlaftabletten bis hin zu umfangreichen Tipps zum Ein- und Durchschlafen. | Bild: S.Kobold – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Jetlag und Schichtarbeit: den Biorhythmus entlasten

Unser Biorhythmus ist eine wichtige und sensible Erfindung der Natur, die Aktivität und Ruhe präzise steuert. Allerdings konnte die Natur nicht mit den Errungenschaften der modernen Technologie, die unsere Tätigkeiten weitestgehend von Tageslicht und Dunkelheit entkoppelt hat, rechnen. Ein gestörter Biorhythmus kann krank machen. Doch wie funktioniert der Biorhythmus? Welche Folgen können durch Störungen entstehen?… Weiter »

Eine Störung des Biorhythmus, etwa durch unregelmäßige Arbeitszeiten, kann gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Kapitel 2: Schlafstörungen bei Kindern – Sanfte Hilfe mit Homöopathie

Im ersten Kapitel hat Medizinjournalistin Nicole Schlesinger über die Häufigkeit von Schlafproblemen bei Kindern, deren Ursachen und Untersuchungsmöglichkeiten berichtet. Nun folgen Therapiemöglichkeiten mit sanften Methoden, allen voran der Homöopathie. Die häufigsten Ursachen von Ein- und Durchschlafstörungen waren gemäß der Kölner Kinderschlafstudie insbesondere wechselnde Zubettgehzeiten und emotionaler Stress auf familiärer Ebene. Einen ähnlichen Einfluss zeigten Allergien… Weiter »

Schlafmittel bei Kindern – ein gefährlicher Trend

Kleine Kinder haben häufig einen sehr unruhigen Schlaf. Nicht immer stecken dahinter Schlafprobleme oder gar eine ernstzunehmende Schlafstörung. Doch wenn das Sandmännchen versagt, greifen verzweifelte Eltern offenbar immer öfter zu Schlafmitteln. Selbst überzeugte Pharmazeuten warnen vor dieser Praxis. Die chemisch erzeugte Nachtruhe belastet die Kinder mit Nebenwirkungen und möglichen Beschwerden wie Unruhe, Angst oder Atemdepressionen…. Weiter »

Nur selten verbirgt sich hinter den Einschlafproblemen von Kindern eine handfeste Schlafstörung.