Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Schätzungsweise 60 % der Frauen und 54 % der Männer leiden an einer Form der Frühjahrsmüdigkeit, die mit einer wetterbedingten Abgeschlagenheit einhergeht. Zwischen März und Mai erwischt es vor allem jene Menschen mit instabilem Blutdruck und Vitaminmangel. Woran Sie die Frühjahrsmüdigkeit erkennen und wie Sie der Frühjahrsmüdigkeit gezielt vorbeugen können, lesen Sie in diesem Artikel…. Weiter »

Viele Menschen leiden unter der wetterbedingten Abgeschlagenheit, die auch Frühjahrsmüdigkeit genannt wird.

Erkältung und Magen-Darm

Als wären Halsweh, Schupfen und Husten nicht schon schlimm genug. Bei Erkältungen kommt es nicht selten zusätzlich zu einer Koinfektion des Magen-Darm-Traktes mit Übelkeit und Erbrechen. Schuld daran sind entweder die Erkältungsviren oder neue Erreger, die vom erkältungsgeschwächten Immunsystem nicht ausreichend bekämpft werden. Viel Trinken, Magen-Darm-Hausmittel und Homöopathie helfen, wieder auf die Beine zu kommen…. Weiter »

Eine Erkältung schwächt das Immunsystem und erleichtert somit Magen-Darm-Viren den Eintritt.

Spannungskopfschmerz und Stress

90 % aller Menschen erleben mindestens einmal im Leben die häufigste Art von Kopfschmerzen: im Arztgespräch „Kopfschmerzen vom Spannungstyp“ oder einfach Spannungskopfschmerz. Tritt er nur gelegentlich auf, spricht man von episodischen Spannungskopfschmerzen. Der Spannungskopfschmerz fühlt sich eher ziehend oder drückend an und tritt vermehrt im Bereich von Stirn und Schläfen auf. Er pulsiert nicht. Außerdem… Weiter »

Gegen stressbedingten Spannungskopfschmerz hilft nur Entspannung.

Kurze Schlafdauer begünstigt Grübeln

Patienten mit Angststörungen oder Depressionen leiden häufig darunter, dass sie immer wieder ins Grübeln kommen und sich ihre Gedanken wie ein Karussell um negative Dinge drehen. Aber auch Menschen in belastenden Situationen finden häufig nur schwer aus einem Sorgenkarussell hinaus. Laut einer aktuellen Studie können Schlafmangel und Einschlafprobleme diesen Prozess des repetitiven negativen Denkens begünstigen…. Weiter »

Kurze Schlafdauer begünstigt Grübeln