Depressionen und Vitamin D-Mangel: Mikronährstofftherapie vielversprechend

Depressionen mit Symptomen wie Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit und einer Gefühlsleere gehören zu den häufigsten psychischen Problemen. Experten sehen Depressionen und auch Burnout in engem Zusammenhang mit einem Vitamin D-Mangel. Eine Mikronährstofftherapie mit Vitaminen und Mineralstoffen kann bei Depressionen Wirkung zeigen. Die Hoffnung besteht, mangelhafte Versorgungszustände auszugleichen. Erfahrungen, mit Vitamin D Depressionen zu bekämpfen, gibt es bereits…. Weiter »

Die Behandlung mit Vitaminen wie Vitamin D und Spurenelementen kann bei Menschen mit Depression und Burnout erfolgversprechende Resultate erzielen.

Hautausschlag: Ursache kann auch psychischer Stress sein

Unsere Haut zeigt, was in uns los ist: Bei Stress kann es zum Hautausschlag kommen. Zwar sind auch Infektionen oder andere Erkrankungen eine mögliche Ursache. Doch bei psychischem Stress reagiert die Haut meist sofort. Andererseits kann ein gestörter Hautzustand psychischen Stress auslösen oder verstärken. Stressabbau mit Entspannungsmethoden, Homöopathie und naturheilkundlichen Methoden lohnt sich daher doppelt…. Weiter »

Bei Hautproblemen an die Psyche denken. Eine häufige Ursache für Hautausschlag, Neurodermitis, Psoriasis und Co. ist psychischer Stress. Stressabbau durch Meditation, autogenes Training oder Tai Chi können helfen. Gegen Stresssymptome wie innere Unruhe und Schlaflosigkeit helfen zudem komplexhomöopathische Mittel (z.B. Calmvalera Tabletten oder Tropfen).

Superfood nicht immer super und gesund

Algen, Chia-Samen oder Smoothies – Superfoods sind trendy, denn sie gelten als besonders gesunde Lebensmittel. Sie sind für viele Ausdruck ihrer Individualität, für manche sogar eine Art Ersatzreligion. Doch halten sie, was Marketingstrategen versprechen? Bei genauerer Betrachtung entpuppen sich Superfoods häufig als umweltschädlich, teuer, hochgradig verarbeitet und nicht gesünder als heimische Produkte, wie etwa Leinsamen…. Weiter »

Superfood nicht immer super und gesund

Stressresilienz: Die innere Kraft gegen Dauerstress

Sind Sie zu oft gestresst, so wie 90 % der Menschen in Deutschland? (1) Stress ist unter anderem Auslöser für Müdigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depression. Dauerhafter Stress erhöht sogar das Sterberisiko. Dabei ist der Mensch fähig, seine Stressresilienz so zu stärken, dass er äußeren Anforderungen wieder mit Ausgeglichenheit begegnen kann. Wie Sie Ihre Stressresilienz verbessern können…. Weiter »

Stressresilienz stärken – verschiedene Kommunikationstechniken und mentales Stressmanagement können helfen, unruhige Zeiten zu überstehen.