Ohrenschmerzen durch Sinusitis

Eine Nasennebenhöhlenentzündung (auch Sinusitis genannt) ist für Betroffene sehr unangenehm. Heiserkeit, Husten oder Schmerzen in der Stirn und hinter den Augen können dazu kommen. Auch Ohrenschmerzen resultieren häufig aus einer Sinusitis oder einem banalen Schnupfen. Gegen Ohrenschmerzen helfen altbewährte Hausmittel wie der berühmte Zwiebelwickel sowie homöopathische Mittel. Das gilt teilweise auch für Ohrenschmerzen bei Kindern…. Weiter »

Untersuchungen haben gezeigt, dass Antibiotika bei einer Nasenhöhlenentzündung nur begrenzt wirksam sind. Hausmittel können also die bessere Wahl sein.

Halsschmerzen? Hausmittel und Homöopathie helfen!

Im Herbst beginnen die Erkältungssaison und die Zeit der Halsschmerzen. Der schnelle Griff zu betäubenden Lutschtabletten aus der Apotheke ist verständlich, muss aber nicht immer sein.  Also was tun bei Halsschmerzen? Gegen die Schmerzen im Hals helfen auch einfache Hausmittel wie etwa Apfelessig, Leinsamen oder Zwiebeln. Außerdem hilft die Homöopathie mit bewährten Einzel- und Komplexmitteln… Weiter »

Gegen Halsschmerzen bietet die Homöopathie bewährte Einzel- und Komplexmittel.

Erkältung: Hausmittel essen und trinken

Die Nase läuft, der Kopf brummt und der Hals schmerzt. Was tun bei einer Erkältung? Die Natur hält ein Bollwerk an Möglichkeiten parat. Hühnersuppe oder Ingwertee etwa haben sich über Jahrhunderte bewährt. Doch ihre Wirkung ist mittlerweile auch wissenschaftlich belegt. Auch scharf essen kann helfen. Kräuter und Gewürze helfen dem Körper, eine Erkältung zu bekämpfen…. Weiter »

Die Natur hält eine große Auswahl an Mitteln gegen Erkältungen bereit.

Erkältung und Magen-Darm

Als wären Halsweh, Schupfen und Husten nicht schon schlimm genug. Bei Erkältungen kommt es nicht selten zusätzlich zu einer Koinfektion des Magen-Darm-Traktes mit Übelkeit und Erbrechen. Schuld daran sind entweder die Erkältungsviren oder neue Erreger, die vom erkältungsgeschwächten Immunsystem nicht ausreichend bekämpft werden. Viel Trinken, Magen-Darm-Hausmittel und Homöopathie helfen, wieder auf die Beine zu kommen…. Weiter »

Eine Erkältung schwächt das Immunsystem und erleichtert somit Magen-Darm-Viren den Eintritt.

So unterscheiden Sie eine Erkältung von einer Grippe

Es ist Grippewellezeit. Doch selbst Ärzten fällt es schwer, eine Grippe von einer Erkältung nur anhand der Beschwerden zu unterscheiden. Diese können sich insbesondere durch die Schwere der Symptome und die Erkältungsphasen unterscheiden. Wie Sie die beiden trotz ähnlicher Symptome sicher unterscheiden und welche Hausmittel bei beiden besonders gut helfen, erfahren Sie in diesem Artikel…. Weiter »

Eine akute Erkältungsphase dauert in der Regel sieben Tage.

Abnehmen mit schwarzem und grünem Tee

“Abwarten und Tee trinken“ könnte das neue Motto zum Abnehmen werden. Neue Forschungsergebnisse schreiben schwarzem und grünem Tee Abnehm-Potenzial zu: Inhaltsstoffe im Tee wirkten wie Präbiotika und förderten das Wachstum guter Mikroorganismen im Darm, steigerten den Stoffwechsel in der Leber und verhinderten eine Gewichtszunahme bei kalorienreicher Diät. Dennoch ist Tee kein Zaubermittel für unbeschwertes Abnehmen…. Weiter »

Schnell abnehmen möchten viele – Tee könnte möglicherweise dabei unterstützend wirken.

Was hilft bei einer Blasenentzündung?

Betroffene leiden darunter, da jedes Wasserlassen stark schmerzt und die Blase ständig drückt. Eine Blasenentzündung tritt im Winter wie im Sommer auf. In den meisten Fällen ist das Darmbakterium Escherichia coli Auslöser der Malaise, heißt es bei „Bild der Frau“. Der Online-Beitrag nennt 13 Tipps, was gegen eine Blasenentzündung hilft, beispielsweise ins Schwitzen kommen, Heilkräuter oder ansteigende Fußbäder. | Bild: contrastwerkstatt – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Dysphagie: Wenn Schlucken eine Qual ist

Halsschmerzen, trockene Schleimhäute, entzündete Mandeln: Schluckbeschwerden, medizinisch als Dysphagie bezeichnet, sind häufige Begleiter einer Grippe. Ist sie überstanden, klappt auch das Schlucken wieder. Anders bei einer nicht-infektiösen Schluckstörung. Sie kann viele, oft ernstere Ursachen haben und ist gar nicht so selten. Was beim Schlucken passiert und auf welche Alarmsignale man achten sollte, lesen Sie hier…. Weiter »

Bei einer Schluckstörung sollte eine ausführliche ärztliche Diagnose eingeholt werden. Abhängig von den Ursachen gibt es verschiedene Therapien zur Behandlung.

Welchen Schnupfen hätten Sie denn gern?

Wenn unser Körper bei einem Schnupfen Schleim produziert, ist das ein gutes Zeichen. Denn das Immunsystem funktioniert und versucht Viren auszuspülen. Doch je nach Form der Erkältung können auch andere Symptome vorhanden sein, etwa bei einer Nasennebenhöhlenentzündung Kopfschmerzen. Das Gesundheitsportal „lifeline“ beschreibt die unterschiedlichen Erkältungsformen und liefert zahlreiche Tipps, mit Hausmitteln gegen sie vorzugehen. | Bild: Voyagerix – fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Gesund gewickelt – schnelle Selbsthilfe mit einfachen Hausmitteln

Waden- und Halswickel sind als Hausmittel bekannt. Tatsächlich sind die Möglichkeiten des Wickelns, bei akuten und chronischen Krankheiten Abhilfe zu schaffen, viel weiter gefasst. Es gibt zahlreiche andere Wickel, die gegen Entzündungen, Erkältungskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, Durchblutungsstörungen und mehr helfen können. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie sich mit sechs einfachen Wickeln effektiv selbst helfen können…. Weiter »

Bei Erkältung helfen Wickel