Wie viel Vitamin D für Babys zum Schutz vor Rachitis?

Wie viel Vitamin D für Babys zum Schutz vor Rachitis?

Aktuelle Untersuchungen aus Kanada besagen: 400 IU Vitamin D täglich reichen zum Schutz vor Rachitis |
Foto: fotolia – S.Kobold

Muttermilch enthält nur geringe Mengen an Vitamin D. Um das Risiko einer Rachitis weiterhin in Schach zu halten und für ein gesundes Knochenwachstum bekommen deshalb fast alle Babys Präparate mit Vitamin D. Doch wie viel Vitamin D brauchen sie wirklich?

Während in Frankreich und Finnland 1000 IE Vitamin D täglich für Babys empfohlen werden, reichen laut WHO 400 IE für ein gesundes Knochenwachstum und zum Schutz vor Rachitis aus. Die Kanadische Pädiatrische Gesellschaft wiederum orientiert sich bei der Dosierung an der Jahreszeit und empfiehlt in den sonnenarmen Wintermonaten 800 IE täglich.

Aktuelle Untersuchung zu Vitamin D für Babys

Ernährungswissenschaftler der McGill Universität in Montreal/Kanada wollten wissen, wie viel Vitamin D Babys tatsächlich brauchen. Das Ergebnis: 400 IE täglich sind für ein gesundes Knochenwachstum gestillter Kinder ausreichend. Die getesteten höheren Dosierungen (800, 1200 und 1600 IE täglich) brachten hier keinen zusätzlichen Nutzen. Allerdings hatten die Babys zu Beginn der Studie ziemlich gute Vitamin D-Werte. Ob niedrigere Werte bei der Geburt mehr Vitamin D nötig machen, müsse deshalb noch geklärt werden, so die Wissenschaftler.



Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren und Leser-Tags zu vergeben.