Regelmäßiger Aderlass: Blutspenden hilft Blutdruck senken

Jeder Vierte in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck. Medikamente allein sind nicht die Lösung. Laut Studien lässt sich Bluthochdruck durch Ernährung, Bewegung und Entspannung senken. Zudem könnte Blutspenden als moderner Aderlass noch eine wichtige Rolle in der Therapie von Bluthochdruck spielen. Betroffene fragen sich aber oft, ob sie mit Bluthochdruck überhaupt Blut spenden dürfen…. Weiter »

Blutspenden als eine moderne Form von Aderlass?

Erkältung mit Nasennebenhöhlenentzündung im Sommer: Wenn die Augen schmerzen

Erkältungen mit Nasennebenhöhlenentzündungen treten in der warmen Jahreszeit erstaunlich häufig auf. Das festsitzende Nasensekret übt dabei nicht nur Druck auf die Kiefern- und Stirnhöhlen aus, sondern manchmal auch auf die Augenhöhlen. Das führt zu Augenschmerzen, die sich schon bei leichten Augenbewegungen verschlimmern. Um Augenschmerzen bei einer Erkältung entgegenzuwirken, hilft es, die Schleimhäute regelmäßig zu befeuchten…. Weiter »

Schleimlösende Dampfbäder können bei einer Erkältung mit Sinusitis gegen die Augenschmerzen helfen.

Immer noch Bettnässer? Homöopathie ist einen Versuch wert

Manche Kinder werden früher trocken, andere später und gelegentlich gibt es auch Rückfälle. Das ist normal. Hält das Bettnässen nach dem 5. Lebensjahr weiter an, sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden. Der medizinische Fachausdruck für Bettnässen lautet übrigens Enuresis. Bettnässen kann erfolgreich behandelt werden. Studien zeigen, dass auch Homöopathie bei Bettnässen gute Erfolge erzielt…. Weiter »

Ist ein Kind ein Bettnässer, liegt dies häufig daran, dass die Kontrolle über den Blasenschließmuskel noch nicht voll entwickelt ist. Bei einem Bettnässer entleert sich die Blase deshalb unbemerkt im Schlaf.

Wenn sie schreien und ihre Wutanfälle haben: Überreizung, Trotzphase und Nervosität bei Babys und Kleinkindern

Babys und Kleinkinder werden heute mehr Reizen ausgesetzt denn je. Dabei brauchen besonders sensible Babys und Kinder Sicherheit, Nähe und nur wenige Reize. Die richtige Fürsorge und Geborgenheit wirken sich positiv aus, aber niemand kann sein Kind dauerhaft von Umweltreizen abschirmen. Mit homöopathischen Mitteln kann gezielt auf Nervosität, Trotz, Anspannung und innere Unruhe eingegangen werden…. Weiter »

Schreibabys leiden an plötzlich auftretenden und unstillbaren Schrei- oder Unruhezuständen. Bei Anspannung, Nervosität und Schreiepisoden weisen Babys oft auch einen geblähten Bauch, eine gerötete Gesichts- und Halspartie und starke Spannungszustände der Muskulatur auf.

Heuschnupfen bei Kindern: die 3 besten Tipps

Untersuchungen der Kinder- und Jugend-Gesundheitsstudie (KiGGS) zufolge leiden etwa 10 % der Kinder bis 17 Jahren mindestens einmal während der Kindheit an den Symptomen eines Heuschnupfens, mit steigender Tendenz. Dazu gehören tränende und juckende Augen, plötzlicher Husten und Atemnot. Hier finden Sie wirksame Heuschnupfenmittel und wertvolle Tipps, um bei Ihren Kindern den Heuschnupfen zu lindern…. Weiter »

Um das Immunsystem von Kindern frühzeitig zu trainieren, empfehlen sich Aufenthalte auf Bauernhöfen.

Zwanghaftes Verhalten oder harmlose Marotte?

Wer immer den Herd überprüft, bevor er die Wohnung verlässt, obwohl er nicht gekocht hat, oder vor Arbeitsbeginn die Stifte parallel zur Schreibtischkante ausrichtet, zweifelt bisweilen an seinem Verstand. Mit einer Zwangsneurose haben diese Marotten jedoch wenig zu tun. Entscheidend ist, wie viel Zeit sie in Anspruch nehmen und wie stark sie den Alltag belasten…. Weiter »

Zwanghaftes Verhalten beschäftigt Betroffene in Extremfällen viele Stunden am Tag

Homöopathie bei Flugangst

Viele Menschen sind von Flugangst betroffen. Selbst so mancher Vielflieger reagiert vor dem Abflug mit innerer Unruhe begleitet von Herzrasen, Schweißausbrüchen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Krämpfen oder Schwindel. Aufgrund von Flugangst werden jährlich 10 Millionen Dienstreisen annulliert. Auch Kinder können in die Angstspirale geraten. Die Homöopathie hält jedoch verschiedene Mittel gegen die Angst vor dem Fliegen bereit…. Weiter »

Die denkbar schlechtesten Mittel, um die Flugangst zu bekämpfen, sind die Betäubung mit Alkohol und Psychopharmaka sowie die komplette Vermeidung von Flügen.

Ausleitung: Den Körper vom Schwermetall Amalgam befreien

Wie giftig sind Amalgamfüllungen wirklich? Amalgam war lange Zeit das wichtigste Füllmaterial der Zahnmedizin, geriet jedoch aufgrund seines Quecksilberanteils alsbald in die Kritik. Besonders wenn amalgamhaltige Zahnfüllungen entfernt werden sollen, können größere Mengen Quecksilber in den Körper gelangen. Oft wird daher eine Ausleitung von Amalgam empfohlen. Als Ausleitungsverfahren eignet sich zum Beispiel die sanfte Naturheilkunde…. Weiter »

Die inneren Organe können bei der Ausleitung des Schwermetalls Amalgam unterstützt werden.

Immunsystem: Das hassen Viren

Die „Freundin“ betrachtet die allwinterlichen Virenangriffe von einer anderen Seite: Was mögen Viren nicht. Beispielsweise hassen sie Optimisten. Nach einer Studie der Universität von Kentucky waren die Studierenden weniger oft krank, die eine positive Einstellung gegenüber dem Studium hatten. Ein weiterer Tipp, um Grippe- und Erkältungsviren auszubremsen: Achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen nicht unter 50 Prozent sinkt. | Bild: drubig-photo – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Achtung Hausstaubmilben! Mit Homöopathie gegen Allergiesymptome

Wenn die Pollenallergiker aufatmen, beginnt das Leiden der Menschen, die auf Hausstaubmilben allergisch reagieren. Rund zehn Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen. Da es die Hausstaubmilbe am liebsten wohlig feuchtwarm hat, tummelt sie sich bevorzugt in Matratzen, Polstermöbeln, Kissen und Kuscheltieren. Die Milbenbisse können eine Haustaubmilbenallergie auslösen. Eine homöopathische Behandlung hilft die Symptome zu lindern…. Weiter »

Symptome einer Hausstaubmilbenallergie können beispielsweise mit homöopathischen Mitteln behandelt werden.