Erkältung und Schnupfen im Sommer

Eine Erkältung bei warmem Wetter? Wie passt das mit dem typischen Bild des Schnupfens in der wechselhaften Übergangszeit oder des grippalen Infekts im eiskalten Winter zusammen? Es klingt vielleicht merkwürdig, aber Sommerschnupfen ist nicht selten: Auch in der wärmeren Jahreszeit kommen Infektionen mit Viren vor. Was sind erste Anzeichen und wie bleibt man davor verschont?… Weiter »

Inhalieren befreit die Schnupfnase, an der meist ein Rhinovirus schuld ist. Zu einem solchen Infekt kann es auch im Sommer (Sommerschnupfen) kommen, wenn die Nase Kälte ausgesetzt ist, etwa in Räumen mit zu hoch eingestellter Klimaanlage. Davon zu unterscheiden ist die Sommergrippe, die eher durch Enteroviren hervorgerufen wird. Die Symptome sind aber ähnlich, so auch die hausmittel, mit welchen sich die Symptome lindern lassen.

So unterscheiden Sie eine Erkältung von einer Grippe

Es ist Grippewellezeit. Doch selbst Ärzten fällt es schwer, eine Grippe von einer Erkältung nur anhand der Beschwerden zu unterscheiden. Diese können sich insbesondere durch die Schwere der Symptome und die Erkältungsphasen unterscheiden. Wie Sie die beiden trotz ähnlicher Symptome sicher unterscheiden und welche Hausmittel bei beiden besonders gut helfen, erfahren Sie in diesem Artikel…. Weiter »

Eine akute Erkältungsphase dauert in der Regel sieben Tage.

Erkältung und Grippe: Simples Händewaschen schützt

Türgriffe, Treppengeländer, Geldscheine, Computertastaturen – überall lauern Viren und wechseln bei Berührung schnell ihr Zuhause. Man sollte deshalb die Hände vom Gesicht lassen, doch die unwillkürlichen Berührungen von Mund, Nase und Augen sind kaum zu vermeiden. Dabei gelangen die Viren an die Schleimhäute, wo sie sich vermehren und Infekte wie Erkältungen und Grippe auslösen können…. Weiter »

Mehrmals tägliches Händewaschen kann vor Grippeviren und einer Erkältung schützen

Pflanzlich gegen Grippeviren

Die Mariendistel ist bekanntermaßen die wichtigste Arzneipflanze zur Behandlung von Lebererkrankungen. In Zukunft könnte sie zudem bei der Behandlung von Grippe nützlich sein. Koreanische Forscher haben entdeckt, dass der Extrakt aus den Früchten der Mariendistel (Silymarin) gegen Grippe-Viren wirksam ist. Die Wissenschaftler haben tierische Zellkulturen mit den Viren infiziert und die Wirkung des Sylmarinextraktes beobachtet…. Weiter »

Koreanische Forscher haben entdeckt, dass der Extrakt aus den Früchten der Mariendistel (Silymarin) gegen Grippeviren wirksam ist

Vor- und Nachteile der Grippeimpfung

Soll man sich gegen Grippe impfen lassen oder nicht? Diese Frage spaltet die Deutschen wie kaum ein anderes Thema. Laut einer im Sommer 2012 von FORSA durchgeführten Befragung von 4.483 Bundesbürgern haben sich rund 50 Prozent noch nie gegen eine drohende Grippe impfen lassen. Einen vollständigen Schutz vor einer Grippe bietet die Impfung aber nicht…. Weiter »

Grippeimpfung: „geimpfte Menschen erkranken seltener und wenn, ist der Krankheitsverlauf deutlich abgeschwächt“ vs. „die Impfung hat unkontrollierbare Risiken“

Mit dem Fahrrad zur Arbeit: der Erkältung davonradeln

Auch in der nasskalten Jahreszeit radelnd zur Arbeit oder in den Supermarkt – immer mehr Menschen bleiben im Herbst und Winter ihrem Fahrrad treu. Damit entgehen sie nicht nur Staus und der Parkplatzsuche, sondern sausen nebenbei auch Erkältung und Grippe davon, denn: Radfahren an der frischen Luft stärkt das Immunsystem und beugt damit Erkältungskrankheiten vor…. Weiter »

Fahrradfahren stärkt das Immunsystem und reduziert die Ansteckungsgefahr durch Tröpfcheninfektion beim Bus- und Bahn-Fahren

Erkältung – Nein danke! Gesund und fit durch den Herbst

Goldene Herbstsonne, buntes Laub, Kuschel-Pausen mit Tee bei Kerzenschein. Es gibt viele Gründe, die dritte Jahreszeit zu mögen. Erkältungen gehören nicht dazu. Damit sich der Herbst gesund genießen lässt und der Körper trotz Regenwetter die nächste Grippewelle ohne Infekte, Husten, Schnupfen und Halsschmerzen übersteht, sollte man ihn jetzt ebenso selbstverständlich wetterfest machen wie das Auto…. Weiter »

Im Herbst die Abwehrkräfte stärken und den Körper vor Regenwetter, Grippe, Husten, Schnupfen, Halsweh mit Homöopathie und Vitamin D schützen