In den Forenticker fließen allerlei interessante Diskussionen und Beiträge zu Gesundheit, Krankheit, Homöopathie, zu Wissens- und Lebenswertem von externen Seiten ein. Ein Klick führt Sie zu den Inhalten und zu der Möglichkeit, mit zu diskutieren. Mit Ihren Erfahrungen und Empfehlungen können Sie anderen vielleicht helfen.

Aktuelle Diskussionen,
offene Fragen,
spannende Beiträge

Spaziergang bei einer Erkältung? Ja, denn Bewegung baut Stress ab. Weniger Stress beugt Erkältung und Grippe vor.

Was hilft wirklich gegen Erkältungen? Bewegung und Achtsamkeitsmeditation können vor Atemwegsinfekten wie Erkältungen schützen, indem sie Stress abbauen und das Immunsystem stärken. Das haben Studien der Universität Wisconsin bestätigt. Dabei wurden 413 Teilnehmer in eine Bewegungsgruppe, eine Meditationsgruppe und eine Kontrollgruppe eingeteilt. Sowohl Bewegung als auch Meditation verringerte die Zahl der Infekte und Krankheitstage signifikant…. Weiter »

Bewegung und Meditation sind erwiesenermaßen gute Mittel, um einer Erkältung vorzubeugen. Beides baut Stress ab, beruhigt die Nerven und stärkt so das Immunsystem.

Kalorien für den Darm: Bananen sind gesund und helfen sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung

Bananen sind neben Äpfeln die liebste Frucht der Deutschen. Das könnte sich bald ändern: Viele Ernährungsbewusste kritisieren den hohen Zuckeranteil. Doch wer die Banane nur an ihren Kalorien misst, tut ihr unrecht. Denn der gelbe Snack hat für die Gesundheit einiges zu bieten. Bei Verdauungsbeschwerden etwa helfen Bananen sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung…. Weiter »

Bananen enthalten natürlichen Zucker als Energiequelle, Kalium, Magnesium, Vitamin B6 und Tryptophan. Ihre vielen Ballaststoffe sind außerdem gut für Darmtätigkeit. So helfen Bananen bei Verstopfung ebenso wie bei Durchfall.

Von wegen “Wie Sand am Meer”! Unserer Erde geht der Sand aus

40 Milliarden Tonnen beträgt der jährliche Abbau von Sand. Sand wird für Beton, Zement, Glas und vieles andere benötigt. Die Folgen des übermäßigen Sandabbaus sind immens. Tierarten sind bedroht, landwirtschaftliche Flächen versalzen und Strände verschwinden. Eine Infografik von trademachines.de fasst die Situation anschaulich zusammen und zeigt dabei einige Alternativen zur Nutzung von Sand als Baustoff…. Weiter »

Übermäßiger Sandabbau bedroht Tierarten, lässt landwirtschaftliche Flächen versalzen und Strände verschwinden.

Silent Inflammation durch Stress: Verborgene Entzündungen können Schlafstörungen und Depressionen verursachen

Mit „silent inflammation“ werden Entzündungen bezeichnet, die unbemerkt im Körper existieren. Sie bleiben bei einer konventionellen Blutuntersuchung meist unentdeckt, da das Blutbild keine auffälligen Hinweise auf eine Entzündung zeigt. Sie schwächen das Immunsystem und richten auf Dauer im Körper Schaden an. Neuere Forschungen bringen die stille Entzündung auch mit Depressionen, Stress und Schlafstörungen in Zusammenhang…. Weiter »

Stress, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, aufgewühlt sein deuten häufig auf eine depressive Verstimmung hin. Die Umschaltstelle kann hierbei in einer „silent inflammation“ liegen. Sogenannte stille, im Blutbild nicht auf Anhieb erkennbare Entzündungen werden durch Stress gefördert, haben ihrerseits aber durch Hemmung der Serotoninbildung Einfluss auf die Entstehung einer Depression.

Hautausschlag: Ursache kann auch psychischer Stress sein

Unsere Haut zeigt, was in uns los ist: Bei Stress kann es zum Hautausschlag kommen. Zwar sind auch Infektionen oder andere Erkrankungen eine mögliche Ursache. Doch bei psychischem Stress reagiert die Haut meist sofort. Andererseits kann ein gestörter Hautzustand psychischen Stress auslösen oder verstärken. Stressabbau mit Entspannungsmethoden, Homöopathie und naturheilkundlichen Methoden lohnt sich daher doppelt…. Weiter »

Bei Hautproblemen an die Psyche denken. Eine häufige Ursache für Hautausschlag, Neurodermitis, Psoriasis und Co. ist psychischer Stress. Stressabbau durch Meditation, autogenes Training oder Tai Chi können helfen. Gegen Stresssymptome wie innere Unruhe und Schlaflosigkeit helfen zudem komplexhomöopathische Mittel (z.B. Calmvalera Tabletten oder Tropfen).

Regelmäßiger Aderlass: Blutspenden hilft Blutdruck senken

Jeder Vierte in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck. Medikamente allein sind nicht die Lösung. Laut Studien lässt sich Bluthochdruck durch Ernährung, Bewegung und Entspannung senken. Zudem könnte Blutspenden als moderner Aderlass noch eine wichtige Rolle in der Therapie von Bluthochdruck spielen. Betroffene fragen sich aber oft, ob sie mit Bluthochdruck überhaupt Blut spenden dürfen…. Weiter »

Blutspenden als eine moderne Form von Aderlass?