In den Forenticker fließen allerlei interessante Diskussionen und Beiträge zu Gesundheit, Krankheit, Homöopathie, zu Wissens- und Lebenswertem von externen Seiten ein. Ein Klick führt Sie zu den Inhalten und zu der Möglichkeit, mit zu diskutieren. Mit Ihren Erfahrungen und Empfehlungen können Sie anderen vielleicht helfen.

Aktuelle Diskussionen,
offene Fragen,
spannende Beiträge

Vergrößerte Polypen: ein wirksames Mittel ist die Homöopathie

Wenn Ärzte von Polypen sprechen, meinen sie meist Nasenpolypen. Das sind gutartige Wucherungen der Nasenschleimhäute. Diese treten hauptsächlich im Erwachsenenalter auf. Ist bei Kindern von Polypen die Rede, handelt es sich fast immer um die Rachenmandeln. Häufige Infekte lassen sie anschwellen, was zu Beschwerden führen kann. Bei beiden Problemen ist die Homöopathie ein wirksames Mittel…. Weiter »

Erst wenn Kinder wegen Polypen schlecht hören oder sich Beschwerden wie schmerzhafte Entzündungen des Trommelfells oder des Mittelohrs zeigen, wird eine Operation in Erwägung gezogen.

Immer Blähungen? Mit Aktivkohle gegen Durchfall und Vergiftungen

Bereits vor über 2.000 Jahren wurde die Aktivkohle im Orient bei Verdauungsbeschwerden verwendet. Auch heute stellt sie noch eines der am breitesten wirksamen und stärksten Mittel dar, um Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt zu eliminieren: Nicht nur ein wirksamer Tipp für Menschen, die abends immer unter Blähungen leiden. Der Anwendungsbereich von Aktivkohle erstreckt sich noch weiter…. Weiter »

Wer immer Blähungen hat, kann Aktivkohle ausprobieren. Diese wurde schon im alten Orient gegen Beschwerden eingesetzt.

Obstipation: Was tun bei Verstopfung

Von Verstopfung oder Obstipation sprechen Mediziner, wenn jemand weniger als dreimal pro Woche Stuhlgang hat, dabei stark pressen muss und der Stuhl hart und klumpig ist. Stress, falsche Ernährung oder zu wenig Bewegung gelten als Ursachen. Tritt das Problem nur hin und wieder auf, können in vielen Fällen Hausmittel, eine angepasste Lebensweise und Homöopathie helfen. … Weiter »

Verstopfung (Obstipation) tritt als Symptom auf, wenn zum Beispiel die Ernährung ballaststoffarm ist. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann helfen, zum Beispiel in Form von Vollkornbrot und Müsli.

Schlafstörungen und innere Unruhe in den Wechseljahren

Das kennen viele Menschen: Man liegt nachts hellwach im Bett und kommt einfach nicht zur Ruhe. Tagsüber sind oft Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und sogar Reizbarkeit die Folge. Während gelegentliche Schlafstörungen bei vielen Menschen vorkommen, treten Schlafprobleme bei Frauen durch die Wechseljahren gehäuft auf. Was tun? Die richtige Schlafhygiene, ausreichend ewegung und homöopathische Präparate können Ihnen helfen…. Weiter »

Die Hormonumstellung während der Wechseljahre bringt den Schlafrhythmus durcheinander. Bei Schlafproblemen und innerer Unruhe helfen auch homöopathische Mittel.