Schutz vor Erkältung: Kalte und nasse Füße machen krank

Was jeder aus Erfahrung weiß, ist auch wissenschaftlich bestätigt: Kalte Füße und nasse Füße fördern Erkältungen. Wenn die Füße auskühlen, ziehen sich auch die Blutgefäße der Nase zusammen. Durch die eingeschränkte Durchblutung gelangen weniger Abwehrzellen in die Schleimhäute. Erkältungserreger haben dann leichtes Spiel. Zu den wichtigen Erkältungs-Tipps zählt daher, auf warme, trockene Füße zu achten…. Weiter »

Kalte Füße allein machen nicht krank. Allerdings begünstigen kalte Füße eine Erkältung. Daher immer schön warm halten. Warme Füße helfen sogar, eine Erkältung schneller zu überstehen.

Durch richtige Ernährung Haarausfall behandeln

Für Shampoos, Kuren und Stylingmittel geben die Deutschen jährlich 2,8 Milliarden Euro aus. Oftmals wirken die Mittel jedoch nur oberflächlich. Wirklich gesundes und damit schönes Haar kommt jedoch von innen. Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen beugt zum Beispiel Haarausfall vor. Ausschlaggebend ist die Ernährung. Auslöser von Haarausfall können auch ein Vitamin-B- oder ein Vitamin-D-Mangel sein…. Weiter »

Vitamin-B-Mangel kann ein Auslöser von Haarausfall sein.

Stress vermeiden: Entschleunigung lernen

Immer mehr Menschen fühlen sich gestresst. „Beschleunigung“ ist ein Phänomen unserer Zeit.  Der Gegentrend dazu nennt sich „Entschleunigung“. Das Ziel: Das Leben von Ballast befreien und Stress aus dem Alltag nehmen. Dabei helfen Leitfragen wie „Was brauche ich, was brauche ich nicht?“ Bei Stressbelastung können homöopathische Mittel wie Calmvalera Tropfen oder Tabletten die “Entschleunigungs-Selbsttherapie“ unterstützen…. Weiter »

Zeitdruck bedeutet, Zeit für etwas haben zu müssen. Das führt zu Stress. Entschleunigung meint genau das Gegenteil, nämlich Zeit haben die Dinge zu tun, die man tun möchte.

Depressionen und Vitamin D-Mangel: Mikronährstofftherapie vielversprechend

Depressionen mit Symptomen wie Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit und einer Gefühlsleere gehören zu den häufigsten psychischen Problemen. Experten sehen Depressionen und auch Burnout in engem Zusammenhang mit einem Vitamin D-Mangel. Eine Mikronährstofftherapie mit Vitaminen und Mineralstoffen kann bei Depressionen Wirkung zeigen. Die Hoffnung besteht, mangelhafte Versorgungszustände auszugleichen. Erfahrungen, mit Vitamin D Depressionen zu bekämpfen, gibt es bereits…. Weiter »

Die Behandlung mit Vitaminen wie Vitamin D und Spurenelementen kann bei Menschen mit Depression und Burnout erfolgversprechende Resultate erzielen.

Hautausschlag: Ursache kann auch psychischer Stress sein

Unsere Haut zeigt, was in uns los ist: Bei Stress kann es zum Hautausschlag kommen. Zwar sind auch Infektionen oder andere Erkrankungen eine mögliche Ursache. Doch bei psychischem Stress reagiert die Haut meist sofort. Andererseits kann ein gestörter Hautzustand psychischen Stress auslösen oder verstärken. Stressabbau mit Entspannungsmethoden, Homöopathie und naturheilkundlichen Methoden lohnt sich daher doppelt…. Weiter »

Bei Hautproblemen an die Psyche denken. Eine häufige Ursache für Hautausschlag, Neurodermitis, Psoriasis und Co. ist psychischer Stress. Stressabbau durch Meditation, autogenes Training oder Tai Chi können helfen. Gegen Stresssymptome wie innere Unruhe und Schlaflosigkeit helfen zudem komplexhomöopathische Mittel (z.B. Calmvalera Tabletten oder Tropfen).

Superfood nicht immer super und gesund

Algen, Chia-Samen oder Smoothies – Superfoods sind trendy, denn sie gelten als besonders gesunde Lebensmittel. Sie sind für viele Ausdruck ihrer Individualität, für manche sogar eine Art Ersatzreligion. Doch halten sie, was Marketingstrategen versprechen? Bei genauerer Betrachtung entpuppen sich Superfoods häufig als umweltschädlich, teuer, hochgradig verarbeitet und nicht gesünder als heimische Produkte, wie etwa Leinsamen…. Weiter »

Superfood nicht immer super und gesund

Stressresilienz: Die innere Kraft gegen Dauerstress

Sind Sie zu oft gestresst, so wie 90 % der Menschen in Deutschland? (1) Stress ist unter anderem Auslöser für Müdigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depression. Dauerhafter Stress erhöht sogar das Sterberisiko. Dabei ist der Mensch fähig, seine Stressresilienz so zu stärken, dass er äußeren Anforderungen wieder mit Ausgeglichenheit begegnen kann. Wie Sie Ihre Stressresilienz verbessern können…. Weiter »

Stressresilienz stärken – verschiedene Kommunikationstechniken und mentales Stressmanagement können helfen, unruhige Zeiten zu überstehen.

Selbstheilungskräfte aktivieren: Der beste Arzt der Welt ist der eigene Körper

Sind wir doch mal ehrlich! Gesundheit ist unser wertvollstes Gut, so wertvoll, dass wir oft schon beim kleinsten Wehwehchen den Arzt aufsuchen. Das ist aber nicht immer nötig:  Mit vielen Krankheiten wird unser Körper selbst fertig, wenn man ihm Ruhe gönnt. Durch körperliche Schonung werden die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt. Homöopathische Mittel unterstützen diesen Prozess…. Weiter »

Die Psychoneuro-Immunologie beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Seele, Nervensystem und Immunabwehr. Die Psyche gilt als Hauptschaltstelle für den Erhalt der Selbstheilungskräfte.

Vergrößerte Polypen: ein wirksames Mittel ist die Homöopathie

Wenn Ärzte von Polypen sprechen, meinen sie meist Nasenpolypen. Das sind gutartige Wucherungen der Nasenschleimhäute. Diese treten hauptsächlich im Erwachsenenalter auf. Ist bei Kindern von Polypen die Rede, handelt es sich fast immer um die Rachenmandeln. Häufige Infekte lassen sie anschwellen, was zu Beschwerden führen kann. Bei beiden Problemen ist die Homöopathie ein wirksames Mittel…. Weiter »

Erst wenn Kinder wegen Polypen schlecht hören oder sich Beschwerden wie schmerzhafte Entzündungen des Trommelfells oder des Mittelohrs zeigen, wird eine Operation in Erwägung gezogen.

Immer Blähungen? Mit Aktivkohle gegen Durchfall und Vergiftungen

Bereits vor über 2.000 Jahren wurde die Aktivkohle im Orient bei Verdauungsbeschwerden verwendet. Auch heute stellt sie noch eines der am breitesten wirksamen und stärksten Mittel dar, um Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt zu eliminieren: Nicht nur ein wirksamer Tipp für Menschen, die abends immer unter Blähungen leiden. Der Anwendungsbereich von Aktivkohle erstreckt sich noch weiter…. Weiter »

Wer immer Blähungen hat, kann Aktivkohle ausprobieren. Diese wurde schon im alten Orient gegen Beschwerden eingesetzt.