Wandern ist gut für die Gesundheit: Es hilft, vor Grippe und Erkältung zu schützen

Wandern ist gesund, das wurde vielfach in Untersuchungen bestätigt. Auch die Studie „Wandern und Gesundheit“ der Universität Exeter zeigte an 4.000 Patienten, dass Wandern das Sterberisiko und das Risiko einer Krankenhauseinweisung bei chronischer Herzmuskelschwäche um jeweils etwa 20% senkt. Die Stärkung des Immun- und des Herz-Kreislaufsystems sowie positive Einflüsse auf Bluthochdruck gelten als wichtigste Effekte…. Weiter »

Wandern – auch im Winter

Abseits der Piste, aber voll im Trend – Wandern boomt auch im Winter. Tempo und Schwierigkeit bestimmt man selbst, statt Pistentrubel trifft man auf wunderbare Stille. Stress und Hektik werden Schritt für Schritt abgebaut. Auch das Klischee von wandernden Rentnern in Kniebundhosen und karierten Hemden hat ausgedient. Heute ist der typische Wanderer jung und dynamisch…. Weiter »

Bergwanderer sollten vor ihrer Tour genügend essen, aber sich nicht den Bauch zu voll schlagen.

Aletsch Arena: Tankstelle für die Seele

Der Aletschgletscher ist der größte Eisstrom der Alpen. Doch damit nicht genug. Die UNESCO Welterbe-Region besticht durch eine atemberaubende Natur und durch ihre ausstrahlende Kraft. Das mehrfach ausgezeichnete Gebiet gilt daher als „magischer“ Kraftort. Auch der Duft der Nadelbäume des über 1000 Jahre alten Aletschwaldes wirkt außergewöhnlich beruhigend. So können Wanderer entspannen, vom Alltag loslassen… Weiter »

Wandern am Aletschgletscher bedeutet Entspannung.

Wissenschaftlich bestätigt: Wandern fördert die Gesundheit

Es muss nicht immer Sport sein. Auch das stark im Trend liegende Wandern hat positive Effekte auf die Gesundheit. Das zeigt eine Studie des Instituts für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg in Kooperation mit dem Deutschen Wanderverband (DWV) zum gesundheitsorientierten Wandern: Demnach stellt sich schnell ein positives Plus an Wohlbefinden und Gesundheit ein…. Weiter »

Wandern fördert die Leistungsfähigkeit sowie das Wohlbefinden. Darüber senkt es das Körpergewicht, das Körperfett und den Blutdruck