Kinderbetreuung: Trotz Beruf mehr Zeit für Kinder

Immer mehr Frauen mit Kindern arbeiten heutzutage. Die Vermutung, dass Eltern deshalb weniger Zeit mit Kinderbetreuung verbringen, liegt nahe. Doch das Gegenteil ist der Fall: Mütter und Väter nehmen sich heute trotz steigender Arbeitsbelastung mehr Zeit für ihre Kinder als noch vor 60 Jahren. Das stellt hohe Anforderungen an die Organisation von Familie und Beruf…. Weiter »

Je höher der Bildungsgrad der Eltern, desto mehr Zeit verbringen sie später mit ihren Kindern.

Kapitel 1: Schlafstörungen bei Kindern – Immer mehr Kinder betroffen

Schlafstörungen bei Kindern haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Laut unterschiedlicher Studien reicht die Zahl der Betroffenen von sieben bis über 40 Prozent. Eltern sind oft ratlos, wenn die Probleme über einen längeren Zeitraum bestehen. Medizinjournalistin Nicole Schlesinger beschreibt, wie es dazu kommt und was Eltern unternehmen können. „Mama, ich habe schlecht geträumt, darf… Weiter »

Hebammen sind Weltkulturerbe

Das Hebammenwesen in Deutschland ist einzigartig. Hebammen kümmern sich unter anderem um die Geburtsvorbereitung, den Geburtsvorgang sowie die Nachsorge und setzen dabei auch erfolgreich Naturheilkunde ein. Diese Leistung wurde nun als traditionelle, zu erhaltende Kultur durch die Organisation für Erziehung, Bildung und Kultur der Vereinten Nationen (UNESCO) anerkannt. Damit ist das Hebammenwesen nun immaterielles Weltkulturerbe und erzielt Anerkennung und Aufwertung. | Bild: inna_astakhova – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Nicole Schlesinger, Heilpraktikerin

Nicole Schlesinger absolvierte im Jahr 2000 erfolgreich ihr Pharmaziestudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Es folgten verschiedene komplementärmedizinische Weiterbildungen sowie Ausbildung und Abschluss zur staatlich geprüften Heilpraktikerin im Jahr 2005. Tätigkeitsschwerpunkte liegen insbesondere in der Homöopathie, der Spagyrik und der Anthroposophischen Medizin. Als ausgebildete Fachjournalistin (FJS) schreibt die zweifache Mutter neben ihrer Apothekentätigkeit freiberuflich für verschiedene… Weiter »

Mittelohrentzündung natürlich behandeln

Stechende oder klopfende Schmerzen, Kreislaufprobleme, Fieber und Kopfschmerzen sind markante Symptome einer Mittelohrentzündung. Diese kann einzeln oder chronisch auftreten. Auslöser sind häufig Bakterien, aber nicht immer. Vor allem bei Kleinkindern und Kindern kann die Mittelohrentzündung eine Begleiterscheinung anderer Erkrankungen sein. Mit Hausmitteln wie warmen Zwiebelsäckchen oder mit homöopathischen Mitteln lässt sich die Entzündung gut behandeln. | Bild: Dmytro Panchenko – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Vitamine für Babys

Schwangere versorgen Babys während des Stillens mit Mineralstoffen und Vitaminen. Damit der guten Entwicklung der Neugeborenen nichts entgegensteht, empfiehlt das „Familien Magazin“ in einem Online-Bericht eine ausgewogene Ernährung. Obst und Gemüse gehören genauso dazu wie Fisch, Milch und Fleisch. Zudem wird mit dem Gerücht aufgeräumt, dass Zitrusfrüchte wie Orangen und Zitronen pauschal bei den Kleinen einen wunden Po verursachen. | Bild: Oksana Kuzmina – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Homöopathie: Hauptsache, es wirkt

Im Portal „eltern.de“ berichtet eine Mutter darüber, wie sie mit den Krankheiten ihrer Kinder umgeht. Die Kolumne vereint die Schulmedizin mit der Homöopathie. Nichts davon sei zu verurteilen oder zu bevorzugen. „Mir ist auch vollkommen egal, warum die Homöopathie wirkt. Genauso ist mir egal, warum ein Fiebersaft, den ich meinen Kindern verabreiche, das Fieber senkt. Hauptsache es wirkt und meinem Kind geht es besser.“ | Bild: detailblick-foto – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Vegane Ernährung, nichts für Kinder

Vegane Ernährung ist im Trend. Überzeugte Veganer übertragen die Ernährungshaltung oft auf ihre Kinder. „Die Welt“ macht das zum Thema und meint: „Wenn man alles richtig macht, kann das gut gehen. Wenn nicht, kann das langfristige Schäden nach sich ziehen.“ Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit ihrem Positionspapier und sogar der Ernährungsminister der Bundesregierung raten dringend davon ab, Kinder- und Jugendliche ausschließlich vegan zu ernähren. | Bild: drubig-photo – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Homöopathisch gegen Heuschnupfen bei Kindern

Das Frühjahr steht vor der Tür und der Pollenflug nimmt zu. Für viele Menschen bedeutet das: Heuschnupfen. Vor allem für Kinder ist er eine Qual und die Lust an der Bewegung im Freien versiegt. Das Online-Portal „familie.de“ berichtet davon, dass zur Linderung der Leiden homöopathische Mittel geeignet sind. Die Mittel ließen sich punktgenau gegen die Symptome des Heuschnupfen einsetzen. | Bild: Kzenon – Fotolia

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Heuschnupfen macht im Frühjahr auch vielen Kindern zu schaffen. Das Online-Portal „familie.de“ berichtet, dass homöopathische Mittel helfen können.

Die Jugend macht schlapp

Bislang galt das chronische Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue Syndrom) unter Kindern und Jugendlichen eher als seltenes Phänomen. Betroffene fühlen sich selbst nach langem Schlaf nicht ausgeruht und weiter extrem müde. Ein normales Leben sei unmöglich. Neue wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Erkrankung möglicherweise häufiger vorkommt als gedacht. Forscher aus den USA nehmen die Entwicklung so ernst, dass sie der Erkrankung einen neuen Namen verpasst haben. | Bild: PJB – GettyImages

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (mehr …)

Laut neuen Erkenntnissen kommen chronische Erschöpfungszustände bei Kindern und Jugendlichen anscheinend häufiger vor als gedacht.