Sportverletzungen: Schmerzfrei mit Homöopathie und Akupressur

Bei Sportverletzungen helfen auch Homöopathie und Akupressur

PECH bei Sportverletzungen! Nach Prellungen, Verstauchungen und Zerrungen heißt es erst einmal: Pausieren, Kühlen, Kompression und Hochlagern. Homöopathische Mittel und Akupressur helfen ebenfalls. | Bild: cirquedesprit – fotolia

Fuß verstaucht, Muskeln gezerrt – dass sich Verletzungen beim Sport nicht immer vermeiden lassen, weiß jeder Sportler. Das ändert nichts daran, dass Schmerzen und eine eingeschränkte Beweglichkeit sehr unangenehm sein können. Kleinere Blessuren wie Verstauchungen und Zerrungen lassen sich erfolgreich mit homöopathischen Mitteln behandeln. Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin wie Akupressur gelten ebenfalls als wirksam.

Gegen Sportverletzungen und Bewegungsschmerzen wappnen sich die meisten Sportler.

Immer dabei. Gegen Sportverletzungen und Bewegungsschmerzen wappnen sich die meisten Sportler. Bei Schmerzen an Muskeln, Sehnen, Gelenken oder Nervenbahnen hilf beispielsweise Akupressur mit einem speziellen Schmerzroller | Bild: Andres Rodriguez – fotolia

Joggen, Tennis, Fußball: Für Sport im Freien ist jetzt die beste Jahreszeit – und er ist gesund. Das ist wissenschaftlich unumstritten. Aber jeder Sportler hat auch ein gewisses Risiko, dass er sich verletzt. In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 1,5 Millionen Sportler Verletzungen. Dabei ist das Risiko nicht bei allen Sportarten gleich hoch. Durch große Studien wie das „German Health Interview and Examination Survey for Adults“ (DEGS) belegt und keine Überraschung: Am gefährlichsten sind Ballsportarten und hier vor allem König Fußball. Bei Frauen führen Handball, Volleyball und Gymnastik die Hitliste an. Starke anhaltende Schmerzen und deutliche Bewegungseinschränkungen sind ein Fall für den Arzt oder Heilpraktiker. Leichtere Blessuren kann man dagegen in der Regel gut selbst behandeln.

Ein guter und bekannter Tipp für die Akutbehandlung ist die sogenannte PECH-Regel:

P – Pause. Der betroffene Körperteil sollte unverzüglich ruhig gestellt werden.

E – Eis. Kaltes Wasser oder ein Eisbeutel in ein Tuch eingewickelt auf die betroffene Stelle geben. Die Kälte mildert Schmerzen und verhindert, dass das betroffene Gewebe allzu stark anschwillt.

C – Compression. Ein leichter Druckverband mindert Schwellungen.

H – Hochlagern. Der verletzte Körperteil sollte unbedingt hochgelagert werden. Er schwillt dann nicht so stark an und der Blutrückfluss wird verbessert.

Homöopathische Hilfe und sanfte Akupressur bei Sportverletzungen

forum-box

Gegen die Schmerzen greifen viele zusätzlich zu Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Diclofenac in Form von Tabletten oder Salben. Eine Alternative dazu bietet die Naturheilkunde. So lindern Schüssler Salze und homöopathische Arzneien Schmerzen auf sanfte Weise. Zu den am besten untersuchten homöopathischen Einzelmitteln für die Behandlung von Sportverletzungen zählen Arnica und Rhus toxicodendron, beide zum Beispiel enthalten in Trauma Hevert SL Tabletten1. Eine wirksame und gerade bei leichten Sportverletzungen wie Verstauchungen und Zerrungen gut selbst durchzuführende Behandlung ist die Akupressur. Dazu die Fingerkuppen auf die schmerzende Stelle legen und zwar auf den Punkt, der am meisten schmerzt. In kreisenden Bewegungen leichten Druck ausüben. Es darf ruhig schmerzen, aber natürlich nicht zu stark. Zur Unterstützung der Akupressur eignet sich das Medizinprodukt Dolo Hevert Roll-On2. Wie bei einem Deoroller ein Deodorant aufgetragen wird, tritt bei Dolo Hevert Roll-On durch die Rollbewegung ein Gel aus, das wohltuend nach Wintergrün (Gaultheria procumbens) duftet und als Gleitmittel den Akupressureffekt unterstützt. Das Gel kühlt zunächst die massierten Stellen, bevor sie dann angenehm warm werden.

1) Trauma Hevert SL Tabletten (Pflichtangaben):
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Blutergüsse nach Verletzungen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

2) Dolo Hevert Roll-On (Pflichtangaben):
Zur Unterstützung der physikalischen Behandlung von Verletzungen und Schmerzen des Bewegungsapparates. Nur zur äußerlichen Anwendung auf unversehrter Haut! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Sehen Sie hier unser Dossier zum Thema Sport

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren und Leser-Tags zu vergeben.