Marion Kracht, Schauspielerin

| Bild: Dirk Bartling

Im zarten Alter von fünf Jahren stand Marion Kracht zum ersten Mal vor der Kamera. Dies war der Beginn einer beispiellosen Karriere. Sie spielte früh in vielen Fernsehfilmen und -serien wie etwa im „feuerroten Spielmobil“ sowie mit 14 Jahren in der Fernsehverfilmung von Thomas Manns Roman „Die Buddenbrooks“. In den 1980iger Jahren nahm sie Schauspielunterricht in München und in New York. Die Weiterbildung „Improvisation“ und eine Stimmausbildung komplettierten die Kreativausbildung. Bis heute spielte sie in über 100 Fernseh-, Bühnen- und Kinorollen. Dafür bekam Marion Kracht zahlreiche Preise, etwa die Goldene und die Silberne Kamera oder den Inthega Preis für ihre Rolle in „Gottes vergessene Kinder“. Für den gleichen Film und für ihr ausgeprägtes soziales Engagement erhielt sie 2002 auch das Bundesverdienstkreuz am Bande. Für Plan Deutschland ist Marion Kracht Kuratoriumsmitglied und unterstützt als Fördermitglied die Berliner Tafel. Marion Kracht lebt mit dem Architekten Berthold Manns und ihren beiden, 14 und 18 Jahre alten Söhnen in der Bundeshauptstadt Berlin. Für Lana entwarf sie zudem je eine Sommer- und Winterkollektion. Seit Jahrzehnten ernährt sie sich vegetarisch, was zu der Autorenschaft zweier Kochbücher „Kracht kocht“ und „Kracht kocht weiter“ führte. Darin beschreibt sie anekdotenhaft die vegane und vegetarische Küche.

Lesen Sie hier alle Gästeblog-Beiträge von Marion Kracht über ihre Schauspielerei und Homöopathie.



Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren und Leser-Tags zu vergeben.