Forum

Willkommen im Forum des We Love Nature Magazines.
Sobald Sie sich angemeldet haben, können Sie hier Fragen rund um die naturgesunde Lebensweise stellen, sich beraten lassen, selbst nützliche Tipps und Erfahrungen an die einzelnen Diskussionsgruppen weitergeben und sich mit anderen Mitgliedern über das tägliche Leben mit und in der Natur austauschen.
Wenn Sie keine passende Plattform finden, nutzen Sie einfach das Willkommens-Forum für neu registrierte Leser oder unser Off-Topic-Forum für sonstige Themen.
Sie sind noch nicht angemeldet? Jetzt anmelden.

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie registriert sein.

Seiten: [1]
Autor Thema:Histaminose und Homöopathie
Naturfreun-
d
Leser
Beiträge: 1
Permalink
Beitrag Histaminose und Homöopathie
am 23.08.2013, 15:40
Zitat

Ich habe seit kurzer Zeit eine Histaminose. Ich nehme einen H1-Antihistaminikum dass ich aber nicht so gut vertrage. Und außerdem 0,5 mg Vitamin B-6. Gibt es vielleicht eine homöopathisches Mittel dass ich nehmen kann. Und geht das mit dem B6?

Andrea-
Beitz-Oste-
rmann
Moderator
Beiträge: 10
Permalink
Andrea Beitz-Ostermann
Beitrag Re: Histaminose und Homöopathie
am 13.06.2014, 14:48
Zitat

Lieber Naturfreund,
unter einer Histaminose versteht man, dass durch Aufnahme von bestimmten Nahrungsmitteln eine Unverträglichkeit besteht, bzw. dass das aufgenommene Histamin nicht vollständig abgebaut werden kann.
Bevor man hier zu Medikamenten greift, ist es sicherlich sinnvoller diese Nahrungsmittel zuerst einmal wegzulassen, um zu sehen, wie sich die Symptome verändern, bzw. ob sie ausbleiben. Eine vegane Ernährung, die sich über 4 Wochen erstreckt, ist hier ratsam, um so zu verhindern, dass zu viel Histamin aufgenommen wird. Um zu wissen, was Sie in dieser Zeit essen dürfen würde ich Ihnen folgendes Buch empfehlen: Vegan for fit von Attila Hildmann. Achten sie aber darauf, dass Sie auch keinen Spinat, Sauerkraut, Pilze und Alkohol zu sich nehmen, da in diesen Nahrungsmittel Histamin entsteht.
Viel Erfolg und gutes Gelingen!
Herzliche Grüße
Andrea Beitz-Ostermann

Seiten: [1]